Das sind wir

Wir sind ein kommunikations- und diskussionsfreudiger, christlich-ökumenischer Männergesprächskreis, der sich einmal im Monat, in der Regel am ersten Montag um 20 Uhr, im Gemeindehaus St. Johannes trifft. Dabei bereiten wir Themen inhaltlich selbst vor und tauschen uns intensiv aus oder lassen uns von eingeladenen Referenten inspirieren. Wenigstens einmal im Jahr besuchen wir andere Institutionen. Wir freuen uns über jeden, der bei uns hereinschaut, wie auch über weitere ständige Mitglieder. Nähere Hinweise zu konkreten Terminen und Veranstaltungen stehen im Johanneskurier. Der Männergesprächskreis wurde vor etlichen Jahren ins Leben gerufen, um uns untereinander über unsere eher persönlichen, privaten Gedanken austauschen zu können. Dabei geht es zum Beispiel um Fragen des christlichen Glaubens, Probleme im Umgang mit der Schöpfung (Umwelt, Ernährung), das Leben in Beziehungen (Familie, Arbeitsplatz) und das Verhältnis zum eigenen Körper (Gesundheitsfragen, Tabus).

Worum es uns geht

Indem wir miteinander reden, fördern wir das Empfinden unserer eigenen Identität. Deshalb soll es bei uns offen und spontan und stets fair zugehen. Wir können uns darauf verlassen, dass das, was wir miteinander besprechen, innerhalb des Kreises bleibt. Man darf also gewissermaßen auch „in Kladde“ reden. Unsere Themen in den letzten zwei Jahren waren u.a.:

  • Integration von Zuwanderern
  • Das Leben eines Heiligen: Franziskus von Assisi
  • Unterschiede in den Abendmahls-Auffassungen
  • Umgang mit dem Tod
  • Gespräche mit Muslimen
  • 20 Jahre Mauerfall: Besuch in unserer Partnergemeinde Uelitz
  • Meditation
  • Soldat und Christ, kann „Mann“ beides sein?
  • Besprechung von Bibeltexten
  • Gewalt gegen Frauen in unserer Gesellschaft
  • Männer und ihre Arbeit
  • Ausflug mit dem Rad zu einer Nachbargemeinde

Treffen mit Männern aus Uelitz im Juni 2003

Männergr 01