Ev. Gütesiegel Beta

01 Gütesigel

Religionspädagogik

02 Relpäd

In der Gruppe

03 In der Gruppe

Im Garten

04 Im Garten

Hier können Sie unsere Konzeption herunterladen:

Konzeption 2019 (633.8 KiB)

Unsere pädagogische Arbeit

Die Arbeit ist geprägt von einem christlichen Menschenbild, welches die Freiheit und die Unverwechselbarkeit des Kindes in den Mittelpunkt stellt. Das bedeutet:
Jedes Kind wird mit seiner Einzigartigkeit akzeptiert und gewollt. Gemeinsam mit den Kindern leben und lernen wir und vermitteln ihnen soziale Verantwortung und soziales Handeln. Dieses im täglichen Miteinander zu leben ist unser Anliegen. Wir wünschen uns, dass die Kinder aufrecht und mutig ihr Leben in die Hand nehmen können und sich getragen wissen als eigenständige Persönlichkeit in einer Gemeinschaft. Auf dieser Grundlage orientieren wir uns nach den Leitlinien zum Bildungsauftrag von Kindertageseinrichtungen in Schleswig-Holstein. Bildung bedeutet für uns Lernen fürs Leben, Lernen bedeutet Spiel, Bildung der Kinder erfolgt im Spiel, Spiel ist Kommunikation, Lernen und Begreifen.

Grundhaltung der religionspädagogischen Arbeit

Für uns bedeutet die religiöse Erziehung etwas Übergreifendes, das im gesamten pädagogischen Prozess spürbar wird.
„Mit Gott groß werden“
Wir vermitteln den Kindern Grunderfahrungen des christlichen Glaubens und leben diese miteinander, sodass ein lebendiger Austausch entsteht und unser Glaube wachsen bzw. sich festigen kann. Es ist uns bewusst, dass jedes Kind einen individuellen Zugang zu Gott und zum christlichen Glauben hat. Jedes Kind hat ein Recht darauf, dass seine eigene Religiosität erstgenommen und respektiert wird.
Die Kinder lernen in unserer Einrichtung den christlichen Glauben und seine Traditionen kennen. Insbesondere die kirchlichen Feste Ostern, Erntedank, Martinstag und Weihnachten. Die Kinder erfahren in Geschichten und Liedern die Inhalte der Bibel und werden mit Gott groß. Die kirchlichen Feste werden mit den Kindern gemeinsam gestaltet und die Familien werden zu den Gottesdiensten eingeladen. So gibt es jedes Jahr zum Kindergartenabschluss eine Verabschiedung der Brückenjahrkinder in der Kirche.
Jeder Geburtstag eines Kindes wird in der Gruppe gefeiert. Damit die Kinder einen Bezug zum Glauben bekommen, singen wir gemeinsam mit den Kindern den Segen.

„Ich hüll dich golden ein, von Gott sollst du gesegnet sein…“

Dazu nehmen wir einen goldenen Reifen und hüllen das Geburtstagskind vom Kopf bis Fuß ein. Anschließend legt dieses Kind den goldenen Reifen auf einen Tisch, der in der Kreismitte steht.

Elternarbeit in der Kita

Wir bieten ein Miteinander im Sinne der Kinder, eingebettet in einer persönlichen Atmosphäre. Ein enger Kontakt mit den Eltern bietet Gelegenheit gemeinsam mit Ihnen die Freuden und Sorgen des erzieherischen Lebens zu teilen.
Regelmäßig werden Elterngespräche oder Tür-und Angelgespräche und Elternabende geführt. Die Eltern sind auch herzlich zu unseren Andachten und Familiengottesdiensten eingeladen.
Der Elternbeirat bildet das Verbindungsglied zwischen der Elternschaft und den Erzieherinnen.

Ein Netzwerk der Beziehungen

Der Kindergarten ist innerhalb des Gemeindelebens mit verschiedenen Institutionen vernetzt. Dazu zählen unter anderem: der Seniorenwohnsitz „Togohof“; Feuerwehr und Polizei; Grundschulen und andere Kindergärten.
Auch arbeiten wir eng mit Ergotherapeuten und Logopäden zusammen, welche auch direkt zu uns in die Einrichtung kommen um mit den Kindern zu arbeiten. Natürlich gehört auch unsere Kirchengemeinde selbst dazu. Mit Pastorin Anna Eklund finden regelmäßig Andachten in der Kirche statt und wir sind eingebunden in Festivitäten und Gottesdienste.

Sollten wir Ihre Neugierde geweckt oder Sie noch Fragen haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

Kindergarten „St. Joahnnes“
Willinghusener Weg 69
21509 Glinde

Tel.: 040-89708315
Fax: 040-89708325

E-Mail: willinghusenerweg@eva-kita.de

Es grüßen Sie herzlich
Anja Glaninger und Regine Mielke

Anja Glaninger

Leitung

Bilder Archiv